Bild
0 Kommentare

Steckbrief: Wie ein Protagonist entsteht – Teil 1

Elefant Steckbrief

Handelnde Charakter bekommen erst einmal einen Steckbrief. Ein Steckbrief

  • stammt eigentlich aus der Kriminalistik
  • kennt jeder, der Western (WANTED) oder Tatort sieht.
  • gibt knapp und stichpunktartig über die Person Auskunft.
  • zeigt in wenigen Stichpunkten die wichtigsten Merkmale auf.
  • ist für die Gestaltung eines Protagonisten das Skelett.

Wenn ein solcher Steckbrief vor mir liegt, bin ich immer etwas entäuscht. Da habe ich Tage gesammelt, zusammengetragen, mir Zusammenhänge erdacht und sogar ein passendes Foto gesucht. Ich weiß mittlerweile, welche Narbe wo sitzt, ob der Charakter blaue oder grüne Augen hat und was er in seiner Jugend erlebt hat. Manchmal klebe ich sogar noch eine Collage über sein Leben in mein Notizbuch.

Im Steckbrief aber zeigt sich kaum was davon. Ein Blick darauf muss genügen, um den Protagonisten zu erkennen.

Steckbrief: Protagonist 1

  1. Rasse: Asiatischer Elefant
  2. Eigenschaften: klug, naschhaft, unmäßig, kämpferisch, launisch
  3. Ursprung: Indien
  4. Schulterhöhe: Bis zu 4 Meter
  5. Gewicht: bis zu 7, 5 Tonnen
  6. Hauptmerkmal: Sein Rüssel – 40.000 Muskeln sorgen dafür, dass er damit riechen, tasten und greifen kann.
  7. Appetit: 400 kg pro Tag
  8. Weiter Besonderheiten: Herdentier, langlebig

So dürr ist also das Gerüst, auf dem ich ein vollständiges Märchen aufhängen muss.

Demnächst!

Hier ist also mein zweiter Hinweis.

Erratet ihr, wer der Gesuchte ist?

Erster Hinweis: Das Zuhause meines Märchens

Bleib' auch die restlichen 13 Tage dabei!
Teile den Artikel in den sozialen Netzen! :)

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.